Gerüche im Weltall, bald auch als (FCKW-haltigen) Deospray?

Nach Aussagen von Astronauten der ISS hat das Weltall seinen eigenen Duft. Sicherlich werden uns Stinkwassermacher der Parfüm-Mafia bald mit ihren spacigen Kreationen nerven.

Roland von Bremen
– Angeblich habe es für lange Zeit die Gemüter der Wissenschaft weltweit erregt, schreibt „Radio Stimme Russland“: Was eigentlich der Geruch des Weltalls ist. Aber kann denn das Weltall duften? Oder sind es vielmehr von Menschen gemachte Aromen, die, von sommerlichen Grill-Orgien stammend, wie Satellitenmüll bereits die Erde umrunden?

US-Astronauten der Apollo-Missionen berichteten, Mondstaub röche nach Schießpulver bzw. nach zerschlagenen Knallplätzchen, wie es sie für Kinderpistolen gab und die wohl nur noch schwer zu kriegen sind. Und nun behauptete US-Astronaut Tony Antonelli, das Weltall röche nach gebratenen Steak und heißem Metall und Schweissaerosol. Er war Mitglied der Expedition zur ISS, der Internationalen Raumstation. Angeblich habe man nun bei der NASA entschieden, sich mit der Wiedergabe des Weltraum-Duftes zu beschäftigen; allerdings auf der Erde. Zu diesem Zweck wurde ein neuer Mitarbeiter eingestellt.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht allzu schwer ist den Weltraum-Duft auf der Erde zu erzeugen: Einfach direkt auf die heiße Platte eines alten E-Herdes, zuvor mit einem chemischen Herdplattenreiniger behandelt, ein Stück Rinderfilet legen und sich wie doof auf die nachhaltige, krebserregende Wirkung freuen; zur Nachahmung wirklich nicht empfohlen.





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de