Mordsnacht und Führer bei NSU

Wer hätte das gedacht? Lachen, Häppchen und Sekt in Neckarsulm. Und ein Scheich wird ermordet, während sich „die Fachwelt mit Lobenshymnen überschlägt“ und über die „Neuerungen zum Wohle der Menschheit“ freut.

Schlimm ist nun: Jahrelang geisterte ein rechtsradikales Trio durch Deutschland und Journalisten vom Presse-Mainstream klauten rücksichtslos das Kürzel NSU, um damit dem Namen einer Mörderbande – „Nationalsozialistischer Untergrund“ – ein prägendes Kürzel zu geben. Dabei stand NSU zuvor noch als Kürzel für Neckarsulm und wurde von einem Fahrrad-, Motorrad-, Automobil- und Motorroller-Hersteller verwendet. Doch das NSU-Museum in Neckarsulm ist gewiss kein Hort rechtsradikaler Terroristen, auch wenn es dort Führer gibt und Mordsnächte geben wird.

Die NSU-Museumsführer veranstalten individuelle Führungen durch das Deutsche Zweirad- und NSU-Museum Neckarsulm. Und die Neckarsulmer bieten am 25. und 26. November 2011 jeweils um 19.30 Uhr (Einlass: 19 Uhr, Eintritt: 15 Euro im Vorverkauf) einen Wüsten-Krimi-Abend in ihrem Stadtmuseum Neckarsulm.

Anfahrt

----------------------------
Hinweis:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten sind. Dieses kann – laut Landgerichtsurteil – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

So bleibt hier vorsorglich festzustellen, dass wir weder Einfluss auf die Gestaltung noch auf den Inhalt dieser gelinkten Seiten haben und uns auch nicht dafür verantwortlich zeichnen. Dies gilt für ALLE auf dieser Seite vorhandenen Links.





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de