Zeitlicher Volltreffer: Die Untoten

Nun nach der Tötung von Usama (Osama) Bin Laden hätten sie es zeitlich nicht besser treffen können: Mediziner, Theologen, Wissenschaftler, Künstler und Filmemacher widmen sich den Fragen: Wann ist ein Leben zu Ende? Wann beginnt es? Und wer bestimmt darüber?

Harald Haack – Bei dem dreitägigen Kongress „Die Untoten“ im Hamburger Kulturzentrum Kampnagel sollen mehr als 50 Experten vom 12. bis 14. Mai 2011 etwa über die rasante Entwicklung der Forschung und ihren Einfluss auf die Populärkultur diskutieren. Geplant sind zudem Beiträge von Künstlern wie Felix Kubin oder Goldene-Zitronen-Sänger Schorsch Kamerun. Und parallel dazu will der kanadische kanadische Regisseur Bruce LaBruce auf Kampnagel an seinem neuen Film „Ulrikes Brain“ arbeiten, in dem er sich mit der Obduktion des Gehirns von RAF-Terroristin Ulrike Meinhof auseinandersetzt.

Ob sich die Geheimniskrämer der USA an diesen Veranstaltungen mit der Publikation von „grausigen“ Fotos des erschossenen Bin Laden beteiligen wollen, das muss nicht abgewartet werden. US-Präsident Obama hat entschieden keines dieser Fotos, die als Beweis für die Tötung Bin Ladens dienen könnten, aus Gründen der nationalen Sicherheit zu veröffentlichen.





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de