Themenverwandtschaft (2)

Opfer: Taxifahrer

Gefunden im Nachrichtenticker Nord:

Junge Männer berauben Taxifahrer in Hamburg
6. Juli 2010 | 12:18 Uhr
Hamburg (dpa/lno) – Mit einer Schusswaffe und einem Messer haben zwei junge Männer einen Taxifahrer in Hamburg bedroht und um rund 80 Euro beraubt. Der 64-Jährige kam bei dem Überfall mit dem Schrecken davon, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Unbekannten waren in der Nacht zum Dienstag am U-Bahnhof Langenhorn Markt in das Taxi eingestiegen und wollten sich nach Fuhlsbüttel bringen lassen. Beide setzten sich auf die Rückbank und lotsten den Fahrer dann nach Hummelsbüttel. Dort hielt ein Täter – er hatte die Waffe – den 64-Jährigen an der Kleidung fest und forderte seine Geldbörse. Der Begleiter bedrohte den Fahrer mit einem Messer. Die Männer konnten mit ihrer Beute fliehen. Die Ermittler hoffen auf Zeugenhinweise. Zeugen können sich an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 040-4286-56789 wenden.

Prozessbeginn nach tödlichen Schüssen auf Taxifahrer
6. Juli 2010 | 13:48 Uhr
Hamburg (dpa/lno) – Vor dem Hamburger Landgericht hat am Dienstag der Prozess gegen einen 24-Jährigen begonnen, der einen Taxifahrer mit drei Schüssen in den Kopf getötet haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Beschuldigten vor, das 58 Jahre alte Opfer heimtückisch ermordet zu haben. Er soll zum Tatzeitpunkt allerdings schuldunfähig gewesen sein. Der Anklage zufolge war der junge Mann im Januar am S-Bahnhof Blankenese in das Taxi eingestiegen und hatte wärend der Fahrt hinterrücks auf den Fahrer gefeuert. Passanten hatten das Opfer am folgenden Tag im Elbvorort Nienstedten tot im Auto gefunden.





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de