DER TALIBAN STIRBT NIE

In einer Parallelwelt: Eine Teilung Deutschlands hat es nie gegeben. Nach der Diktatur des fiesen Kerls aus dem österreichischen Braunau wurde das Land wieder eine Monarchie, regiert von einer Königin und kontrolliert von den Geheimdiensten ihrer Majestät (GIM). Chefin der GIM-Auslandsabteilung ist M, während L die Politische Einsatzleitung (PEL) managt. Doch nun sieht sich die Königin aus Ersparnisgründen genötigt, beide Abteilungen zu GIMPEL zu fusionieren. Agent 007, besser bekannt unter den Namen Jojo Blond, soll dies verhindern.

Henrik C. Sassen - Es könnte ein neues Kinoerlebnis sein, und ein Kritiker könnte sich fragen: „Was macht einen guten Blond-Film aus?“ Er könnte schreiben: „Die Bewertungskriterien bewegen sich sicher zwischen einem spektakulären Intro, einem schönen Titelsong, mehreren heißen Blond-Girls, knallharter Action, überdeutlichem Product Placement und dem perfiden Plan eines überbösen Antagonisten. Wie verhält sich das bei „Der Taliban stirbt nie“?


Karl-Theodor zu Guttenberg und Angela Merkel im neuen Blond-Film „Der Taliban stirbt nie“.

Das erste Kriterium kann in diesem Blond-Abenteuer eine Höchstnote buchen: Agent Jojo Blond (Karl-Theodor zu Guttenberg) spioniert einen terroristischen Waffenmarkt in Kunduz aus, ferngelenkt von M (Angela Merkel). Als bei der Bundeswehr jemand voreilig den Abschussknopf einer Rakete drückt, um einen Tanklaster cineastisch wirksam in einem Flammenpilz verglühen zu lassen, stellt sich heraus, dass ein mörderischer Skandal in Anmarsch ist, der das feudale Treiben des Parlaments bedroht. Ohne eine Schweißperle zu investieren, bringt 007 das natürlich schnell wieder in Ordnung und lässt das Action-verwöhnte Herz der Medien dabei höher schlagen. Danach entwickelt sich der Hauptplot.“

Den Hauptplot erleben wir gerade in Deutschland und in Afghanistan, Pakistan, Iran, Israel und in den USA. Und das Intro war in Wirklichkeit auch etwas anders. Doch Nieten, die zeigten wie unfähig sie für ihren Job waren, sind kein Kassenschlager und werden von mir deshalb unter L (wie Lüge) abgeheftet und nicht weiter beachtet.





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de