Regierungs-Propaganda zu Jahresbeginn

Wieso sollte man es anders erwarten? Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bleibt für die Deutschen angeblich jene Politikerin, der sie vertrauen und die sie mögen. Soll man das aber glauben, obwohl dies nach den bösen Ankündigungen der Kanzlerin fürs Jahr 2009 wahrlich unglaublich ist?

Harald Haack / Carl Landow – Immer dann, wenn es irgendeinem prominenten CDU-Politiker durch sein dummdreistes Wirken an die Gurgel zu gehen scheint, gibt es bald Ergebnisse von angeblich offiziellen und repräsentativen Umfragen eines gewissen Instituts, die dem betreffenden Polit-Tollpatsch eine glänzende Beliebtheit beim Wählervolk bescheinigt. Newsbattery aber glaubte dem „Frieden“ nicht, hat sich um eine Einsichtnahme in die Statistiken bemüht und erhielt als Abfuhr stets die bereits veröffentlichte Pressemitteilung; dazu ein ausladendes Gesülze über die Philosophie des jeweiligen Meinungsforschungsinstituts.

Wer konkreter nachforscht, auch wir haben dies getan, stellt bald fest, dass es Meinungsforschungsinstitute gibt, die sich auf spezielle Parteien spezialisiert haben. Wäre es eine böswillige Unterstellung anzunehmen, dass jene Unternehmen keine wirklichen „Forschungsunternehmen“ sind, sondern im eigentlichen Sinne für deren Auftraggeber nur PR betreiben; ungeachtet jeglicher Wahrheit? PR (= public relations) ist die kommerzielle Kunst Lügen nicht nur zu verbreiten, sondern auch im Bewusstsein der Bevölkerung zu verfestigen, um sie manipulieren.

Auch Hamburgs Erster Bürgermeister von Beust (CDU) manipuliert mutmaßlich gerne. Gerade erst hat er sich (durch den Hintereingang) zum „Sieger“ erheben lassen – unwidersprochen.

Das Hamburger Abendblatt scheint die Ergebnisse der Meinungsforscher im Auftrag der CDU gerne zu veröffentlichen. Im Abgleich zu den vorherigen Jahren scheint der Stern Freiherr „Ole“ von Beust beim Wähler allerdings gesunken zu sein. Doch dies wird negiert durch die angebliche Tatsache, dass der Kettenraucher und Ex-Kanzler Helmut Schmidt (SPD) auf Platz 1 landete und Freiherr von Beust, der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, zusammen mit der HSV-Aushänge-Legende Uwe Seeler auf Platz 2 eng beieinander liegen. So warm hatten es die Beiden noch nie. Aber dank der CDU-Propaganda ist das möglich. Wir hatten den Ex-Kicker Seeler überhaupt nicht mehr auf dem Zettel und sind bestürzt darüber, dass er sich als Fussball-Legende für die Machenschaften der CDU-Meinungsstrategen noch einspannen läßt. Hat er das nötig?

Wie dem auch sei, die CDU ist und bleibt eine Partei des Glaubens – was eigentlich nichts mit Fakten zu tun hat.





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de